Arzt an Bord

Zu Risiken und Nebenwirkungen…..


8 Kommentare

Little Miss Perfect – Teil 3

Jetzt habe ich euch ja wirklich lange warten lassen, aber bei so vielen Nachfragen gibt es natürlich auch noch den Rest der Geschichte von Little Miss Perfect und dem Großen. Wie alles angefangen hat, könnt ihr hier und hier nachlesen. Und jetzt will ich euch gar nicht mehr länger auf die Folter spannen.

Wir befinden uns an der Stelle, an der ich wieder reumütig auf meine eigene Station zurückgekehrt bin. Und es kehrt erstmal Ruhe ein. So richtig. Kein offensives Flirten mehr, keine Diskussionen über Inneneinrichtungen und Freizeitplanung. Und so falle ich aus allen Wolken, als der Graf mich in unserem ersten gemeinsamen nachtdienst eine Woche später völlig zusammenhangslos fragt: „Weiß deine Kollegin eigentlich schon, was sie sich da angelacht hat?“ Ich bin mir nicht so ganz sicher, wovon er da spricht. Zumal die Ärzte sich aus den Diskussionen bisher stets heruasgehalten hatten. Gut, ich will nicht wissen, was da im Arztzimmer so gelästert wurde, aber das ist neu.

Ich versuche mal ganz unverbindlich zu antworten, in der Hoffnung noch mehr zu erfahren. „Naja, jeder sucht sich das was er verdient, oder?“
„Also wirklich, das Einzige, das den Großen von einem Dauerstundenten unterscheidet, ist die Tatsache, dass er es irgendwann einmal geschafft hat einen Abschluss zu machen. Wie soll das denn zusammen passen.“ Aha? Das klingt irgendwie… als wär da wirklich was? Als wären das nicht nur Ausgeburten unserer völlig unterforderten Phantasie.

„Ach, sie ist doch glücklich vergeben.“ Der Graf hält mir die Tür zum Treppenhaus und zieht die Augenbraue hoch. „Wie man hört, ist das ja nicht gerade soo glücklich. Und offenbar haben sie sich vor einer Woche getrennt.“ Weiterlesen