Arzt an Bord

Zu Risiken und Nebenwirkungen…..


4 Kommentare

Arzneimittel der Woche XXIX: Infliximab

Infliximab
Remicade

Anwendungsgebiet

Infliximab wird bei der Therapie der rheumatoiden Arthritis, des Morbus Crohn (einer chronisch entzündlichen Darmerkrankung, siehe Krankheit der Woche), der Colitis ulcerosa (ebenfalls chronisch entzündlichen Darmerkrankung), der Spondylitis ankylosans (Morbus Bechterew), der Psoriasis-Arthritis sowie der Schuppenflechte angewandt.

Wirkung & Mechanismus

Infliximab ist ein Antikörper gegen den sogenannten Tumor-Nekrose- Faktor (TNFa) und wird deswegen auch als TNFa-Blocker bezeichnet. Es wird intravenös als Infusion verabreicht, verteilt sich dann über das Gefäßsystem und blockiert die TNFa-gesteuerte Freisetzung von entzündungsauslösenden Botenstoffen (sogenannten Zytokinen). Es führt nach einer geringen Latenz zu einer Reduktion der Entzündung.

 

Da Infliximab Immunreaktionen beeinflusst und unter der Behandlung eine im Körper vorliegende, aber aktuell nicht symptomatische Tuberkulose wiederaufflammen kann, muss vor der Behandlung ein Test auf Tuberkulose durchgeführt werden (dieser muss dann natürlich negativ sein). Auch muss während der gesamten Behandlungsdauer das Blutbild überwacht werden.

Nebenwirkungen

Da der Antikörper ein Produkt aus menschlichem und tierischem Protein (Mensch/Maus) ist, können Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten. Auch infusionsbedingte Reaktionen wie Fieber, Hautausschlag mit Juckreiz, Schüttelfrost, Atemnot und Brustschmerzen sind möglich.

Gegenanzeigen

Wie erwähnt ist Infliximab kontraindiziert bei Patienten, die eine Tuberkulose im Körper tragen. Außerdem sollte es nicht bei bestehendem Infekt (Abszess…) aufgrund seiner immunsuppressiven Wirkung appliziert werden. Ebenso darf es nicht bei bekannter Allergie gegen den Wirkstoff oder dessen Bestandteile gegeben werden. Bei Patienten mit Herzinsuffizienz ist besondere Vorsicht geboten.

Zu Risiken und Nebenwirkungen essen Sie die Packungsbeilage, oder tragen Sie Ihren Arzt zum Apotheker. Diese Information ersetzt keinen Arztbesuch und erhebt keinen Anspruch auf  Richtigkeit oder/und Vollständigkeit.

Userwunsch von Denis hier

Orthopaedix