Arzt an Bord

Zu Risiken und Nebenwirkungen…..

Rettungsgasse

5 Kommentare

Vor ein paar Tagen hat alltagimrettungsdienst hier einen kleinen Artikel zur Rettungsgasse auf Autobahnen gepostet. Da wir das Thema für wichtig erachten (auch, weil wir ja vielleicht mal später als Notarzt in einem Rettungsfahrzeug sitzen werden), möchten wir auch bei uns die gezeigten Videos präsentieren und euch ins Gedächtnis rufen, wie man am Besten auf der Autobahn im Stau fahren sollte, um eine mögliche Rettung von Verletzten am Anfang des Staus zu erleichtern. Über den Tellerrand hinaus geblickt.

Die österreichische Autobahnfirma hat dazu einen tollen „Aufklärungsfilm“ gedreht:

oder auch hier: www.youtube.com/watch?v=l1UbZFYuPEE

Wenn sich alle Autofahrer an diese Anleitung hielten, wäre es für die Rettungskräfte kein Problem im Stau schnell und stressfrei an ihr Ziel zu gelangen. Leider sieht die Realität in Deutschland aber ganz anders aus – da wird der Standstreifen gerne mal zum Abkürzen auf dem Weg zur nächsten Ausfahrt benutzt, da wird erst dann ausgewichen, wenn das Martinshorn schon im Kofferraum aufleuchtet, wer nach links ausschert wird von seinen Hintermännern doof angeschaut (oder der freigewordene halbe Fahrstreifen von Motorradfahrern zum Überholen genutzt)….

Wie es schön laufen kann, zeigt ein Onboard-Video aus Wien aus dem Jahre 2012:

Kein Wunder, dass sich die Autofahrer in anderen Ländern so streng an die Bildung der Rettungsgasse halten, müssen sie doch bei Missachtung teilweise horrende Strafen bezahlen (bis zu 2.180 Euro in Österreich). Vielleicht wäre das ja auch für Deutschland eine Möglichkeit endlich ein funktionierendes Rettungsgassensystem zu erreichen?

Und wer jetzt noch einen aktuellen Beitrag aus dem TV sehen möchte, der kann dies bei knapp 15min lang bei RTL tun. Da meint ein Berufskraftfahrer eines Reisebusses auf die Frage, wie man die Rettungsgasse zu bilden habe und auf seine falschen Antworten: „Da können Sie mir jetzt mit Ihren Paragraphen kommen, aber die Praxis sieht anders aus.“ Es wird Zeit dies zu ändern. Im Interesse aller Verunfallten und derjenigen, die selbst nie in diese Situation gelangen wollen, dass jede Minute zählt!

Orthopaedix

Advertisements

Autor: Orthopaedix

bones and pain

5 Kommentare zu “Rettungsgasse

  1. Ich wohne in Linz in Österreich und bin letztens auf dem Heimweg in die Rettungsgassen-Situation gekommen. Hat auch ganz gut funktioniert (hab’s oft genug anders erlebt seit der Einführung…). Das Problem waren dann zwei Autos mit ausländischen Kennzeichen die mitten durch die Rettungsgasse gefahren sind. Auch wenn es in diesen Ländern die Rettungsgasse nicht gibt – das müsste mir doch einleuchten, dass alle Autos nicht ohne Grund zur Seite fahren? Hat mich ziemlich erschreckt wie gedankenlos manche Autofahrer sind…

    • Sind halt sehr gastfreundlich die Österreicher und machen für Touristen eine Spur frei, damit sie nicht im Stau sehen müssen ;-P

    • die Hirnzellen mancher Autofahrer verschwinden je länger die Sonne scheint. Könnte man meinen. Solche Fahrer sollte man dann erst Recht bestrafen. Als ob die anderen „dumm“ sind, wenn sie die Gasse bilden und man nur ausnutzen müsse, dass man dann schneller voran käme…

    • ich habs auch schon erlebt, dass von hinten die polizei mit blaulicht und sirene ankam und einer meinte er muesste sich mitten in die rettungsgasse stellen, weil er festgestellt hat, dass die anderen autofahrer nicht fuer ihn platz gemacht haben. das war dann eine rangiererei fuer alle, bis die polizei endlich weiter konnte.

      und ich bin echt dafuer, dass das in deutschland auch haerter bestraft wird. oder ueberhaupt. technisch sollte es ja kein sooo grosses problem darstellen einfach alle rettungsfahrzeuge mit kameras auszustatten und einfach ein paar beamte hinzusetzen, die allen ein knoellchen schicken, die die rettung behindert haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s