Arzt an Bord

Zu Risiken und Nebenwirkungen…..

Diagnoserätsel: Komplizierter Verlauf

4 Kommentare

Das folgende Bild stammt von einem 56-jährigen Patienten, der sich in Unserer Kleinen Klinik einem großen Baucheingriff unterzogen hatte. 1 Woche nach der Operation gab er zunehmend Bauchschmerzen an, die zuletzt nur mit Opiaten beherrscht werden konnten. Immer wieder kam es zu kurzen Fieberschüben. Außer steigender Entzündungswerte blieben die Laborparamter die gesamte Zeit stabil. Nach einer zunächst unauffälligen Ultraschalluntersuchung entschloss man sich 2 Tage später bei anhaltenden Beschwerden zur Durchführung eines CTs.

.

.

.

.

.

.

.

.

Zugegeben, die vielleicht entscheidende Information hatte ich euch vorenthalten. Aber wir wollen es ja auch nicht zu einfach machen 🙂

Bei dem Baucheingriff handelte es sich um eine Operation nach Whipple zu Entfernung des Kopfes der Bauchspeicheldrüse. Bei dieser OP werden mehrere Anastomosen genäht: Zwischen dem Magen und dem Dünndarm, der Gallengang wird wieder angeschlossen, ebenso der verbleibende Rest der Bauchspeicheldrüse. Viel Möglichkeiten also für undichte Stellen.

Das Problem ist tatsächlich die dunkle Flüssigkeit (Sternchen) um die Leber:

Allerdings handelt es sich dabei nicht um Blut (Laborwerte, auch der Hb stabil). Nach dem Einlegen einer Drainage entleerten sich 3 Liter einer grünlichbraunen Flüssigkeit: Gallensekret. Offenbar hatte die neu geschaffene Verbindung von Gallengang zum Darm ein Leck und es hatte sich ein sogenanntes Biliom gebildet.

Nach einigen Diskussionen sah man davon ab sofort wieder in den OP zu gehen um die Anastomose zu revidieren und der Patient behielt die Drainage für beinahe eine Woche, bis der Fluss darüber langsam versiegte. Das Loch hatte sich im Rahmen der Wundheilung selbst verschlossen. Die Infektwerte und das Fieber gingen zurück und wir entließen den Patient wenige Tage später schmerzfrei.

– Spekulantin

Advertisements

Autor: Spekulantin

Die kochen alle nur mit Wasser

4 Kommentare zu “Diagnoserätsel: Komplizierter Verlauf

  1. Puh, richtig geraten, dabei war ich sicher, mit der Gallenflüssigkeit falsch zu liegen.

    • Ich dachte ich serviere euch mal was nicht ganz so einfaches 😉 Aber Glückwunsch zur richtige Eingebung.

  2. also ihr schaffts echt immer wieder genau das zu posten, was ich grade lerne.. find ich super 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s